Satzung des Vereins:


KONTRA  – Verein, Forum und Initiative gegen Sozial-Piraterie


§1 Name, Sitz  und Gründung des Vereins


1. Der Verein führt den Namen „KONTRA  – Verein, Forum und Initiative gegen Sozial-Piraterie“.

2. Der Verein ist zurzeit ein nicht eingetragener Verein.

3. Der Verein hat seinen Sitz in Rothebuschstr. 149, D-46119 Oberhausen.

4. Der Verein hat sich mit Gründungsprotokoll v. 29.10.2016 zum 1. November 2016 gegründet.


§2 Zweck des Vereins


1. Bekämpfung der schon vorhandenen und sich weiter entwickelnden Altersarmut.

2. Bekämpfung der schon vorhandenen und sich weiter entwickelnden Kinderarmut.

3. Bekämpfung der Obdach- und Wohnungslosigkeit (Erweiterung des Vereinszwecks seit dem 15.03.2018)

4. Kampf für die Abschaffung bzw. Verbesserung der Hartz4-Gesetze.

5. Publizierung – vor allem auch über das Internet – diverser sozialer Themen, vor allem justizkritische.

6. Unterstützung von sozialen Randgruppen, z.B. durch Lebensmittelspenden.

 

Ergänzung der Satzung durch Mitgliederversammlung am 2.01.2019:

7. KONTRA wird - wie bereits seit einiger Zeit vorbereitet - eine Wohnraum-Initiative unter dem Namen „Its My Nest“ initiieren und versuchen, über ein Crowdfunding-Modell dieses zu realisieren. Und dazu alle erforderlichen Schritte einleiten.

8. KONTRA wird ermächtigt, Videos, Bücher und andere Druckerzeugnisse sowie weitere Homepages herauszugeben bzw. zu veröffentlichen. Soweit dafür Finanzierungs-Aussichten bestehen. In etwa so: „Herausgeber: Verein KONTRA-Sozialpiraterie“


Ergänzung der Satzung durch Mitgliederversammlung am 5.01.2020:

9. KONTRA schafft unter dem Namen DIE KONTRA-LUPE eine weitere Plattform/Homepage für die Umsetzung der Ansprüche aus dem Informationsfreiheits-Gesetz des Landes NRW und den dazugehörigen neuen Gesetzen, um Behörden, Institutionen und Andere auf Grundlage dieses Gesetzes zu zwingen, für den Bürger relevante Informationen offenzulegen. Das Motto: Wir schauen genau hin! Mit einer Lupe als zusätzliches Logo.

§3 Der Verein erfüllt seine Aufgaben durch:


1. Permanente aktuelle Veröffentlichungen über die vorgenannten Themen über seine Homepage www.kontra-sopi.de.

2. Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Initiativen, die mit gleichen und/oder ähnlichen Projekten arbeiten.

3. Durch die Zuhause-Versorgung Bedürftiger sowie von alleinerziehenden Elternteilen mit Kleinkindern mit Lebensmitteln in der Versorgungs-Initiative. Voraussetzung ist die Zurverfügungstellung durch den LEH von ausreichenden Mengen von kurzzeitig abgelaufener bzw. in Kürze ablaufenden sowie sonstigen nutzbaren Lebensmitteln. Entwicklung weiterer Konzepte zur Erfüllung der Vereinszwecke.


§4 Eintragung in ein Vereinsregister


1. Der Verein ist zurzeit nicht eingetragen und nicht gemeinnützig.

2. Der Verein strebt die Eintragung zum e.V. sowie die Gemeinnützigkeit und die Einstufung als Sozialverband an, sobald weitere geeignete Mitglieder eintreten wollen und die Gründungsmitglieder zustimmen.

3. Die aus den Tätigkeiten und Initiativen sowie Spenden erwirtschafteten Umsätze bzw. Erträge kommen dem Verein und seinen Mitgliedern zugute.


§5 Eintritt der Mitglieder


1. Der Verein unterscheidet zwischen Gründungsmitgliedern und normalen Vereins-Mitgliedern.

2. Ausschließlich die Gründungsmitglieder haben alle Rechte aus der Vereinssatzung (Vollmitglieder).

3. Allein der Vorstand entscheidet über neue Mitgliedschaften.

4. Eine Mitgliedschaft ist an eine  Aufnahmegebühr gebunden. Diese legt der Vorstand fest und wird als Spende an den Verein aufgefasst.

5. Die Mitgliedschaft ist wirksam im Augenblick der Aushändigung des Mitgliederausweises.


§6 Austritt der Mitglieder


1. Um die überwiegend bedürftigen Mitglieder nicht zu überfordern, endet eine Mitgliedschaft für normale Mitglieder automatisch nach einem Monat und lebt durch Zahlung des Mitgliedsbeitrages von z.Zt. 2 € wieder für einen weiteren Monat auf (auch temporäre Mitgliedschaft genannt).

2. Mitgliedschaften der Gründungsmitglieder können beidseitig schriftlich vier Wochen vor jedem ersten eines Monats zum Ende des Monats gekündigt werden.



§7 Mitgliedsbeiträge


1. Es wird eine Aufnahmegebühr von z.Zt. 5 € erhoben. Sie gilt für ein Jahr und wird auch bei zwischenzeitlichem Aus- und Wiedereintritt nicht neu erhoben. Sie kann auch besonders Bedürftigen gestundet oder erlassen werden.

2. Es wird ein Mitgliedsbeitrag von 2 €/Monat verlangt.

3. Der Vorstand ist aber jederzeit ermächtigt, diese Gebühren (auch nur in Teilen) zu verändern, wenn z.B. finanzstärkere Mitglieder eintreten sollten.

 

§8 Organe des Vereins


1. Vorstand

2. Gründungsmitglieder

3. Normale Mitglieder


§9 Der Vorstand


Der Vorstand des Vereins KONTRA besteht aus

1. der/dem ersten Vorsitzenden und Gründungsmitglied – er ist zur alleinigen Vertretung berechtigt.

2. der/dem zweiten Vorsitzenden und Gründungsmitglied

3. Der/die erste Vorsitzende des Vereins ist automatisch auch der Geschäftsführer fürdie wirtschaftlichen Aktivitäten. Er/Sie führt diese Tätigkeit ehrenamtlich aus. Ihm stehen Ersatz von Kosten und Aufwendungen zu, die entweder mit einer Pauschale oder mit Einzelnachweis abgegolten werden.

4. Der Vorstand ist berufen auf 10 Jahre und kann nur von Gründungsmitgliedern abgewählt werden.


§10 Vertretung des Vorstandes


Der Vorstand kann ausschließlich von Gründungsmitgliedern vertreten werden.


§11 Mitgliederversammlung


1. Die MV erfolgt einmal im Jahr und wird 4 Wochen vorher angekündigt.

2. Außerordentliche Versammlungen und deren Thema sind beim Vorstand anzumelden und werden dann ebenso wie die jährliche Versammlung innerhalb von 4 Wochen abgehalten.


§12 Beschlussfähigkeit des Vereins


1. Vorstand und Gründungsmitglieder entscheiden über die alltäglichen Dinge des Vereins und halten ihn so am Laufen.

2. Außerordentliche Beschlüsse durch Mitglieder bedürfen immer einer 100 %- Zustimmung es Vorstandes und einer 2/3 Mehrheit der Mitglieder.

3. Beschlussfähig ist jede ordentliche Mitgliederversammlung.

4. Jeder Beschluss kann frühestens nach 3 Monaten neu entschieden werden.


§13 Beschlussfassung


1. Es wird per Handzeichen abgestimmt.

2. Eines der Mitglieder wird vorab zum Protokollführer ernannt.

3. Änderungen des Zwecks des Vereins obliegen ausschließlich dem ersten Vorsitzenden aufgrund seiner Initiativen für die Gründung und Erhaltung von KONTRA. Er wird aber immer versuchen, eine Übereinstimmung mit den übrigen Gründungsmitgliedern zu erreichen.


§14 Rechtehaltung & Entwicklung


Die Rechte für den Namen KONTRA, das Logo und alle anderen möglichen Rechte – auch von mit KONTRA verbundenen Homepages, Aktivitäten o.ä. werden von den Gründungsmitgliedern gehalten und von diesen nach Ermessen zur Verfügung gestellt. Ausnahmen von dieser Regelung werden in Form von Vereinbarungen dokumentiert.


Wir werden weitere Entwicklungen in sozialen Themen vorantreiben - wie u.a. das Wohnraumkonzept „Its My Nest“ mit der Zurverfügungstellung und Vermarktung von Tiny-Houses (Mini-Häusern).


Außerdem planen wir die Veröffentlichung von Videos und Büchern/Druckerzeugnissen, auch digitaler Art.

Weiterhin ein Projekt zur Zucht und Ausbildung von Assistenzhunden unter dem Namen „Lebenspartner Hund“.

 

§15 Beurkundung der Versammlungsbeschlüsse


Über die in den Versammlungen gefassten Beschlüsse ist eine Niederschrift anzulegen und zuarchivieren.


§16 Honorierung


Die Organe des Vereins arbeiten komplett ehrenamtlich. Dem 1. Vorsitzenden, gleichzeitig Geschäftsführer, wird ein symbolisches Gehalt von 1 €/Monat gezahlt. Darüberhinaus besteht nur Anspruch auf Kostenersatz, durch Belege nachzuweisen.


§17 Auflösung des Vereins


Der Verein KONTRA kann ausschließlich von dem ersten Vorsitzenden aufgelöst werden.


Das ist unser Hinweis auf Seiten, an  denen wir arbeiten. HOME